Biomechanik

Was ist Podotherapie? (Biomechanik)

Gegenstand der Podotherapie sind Fußbeschwerden. Werden diese nicht ernst genommen und nicht frühzeitig diagnostiziert und professionell therapiert, können sie zu schweren Folgeschäden führen.

Die Podotherapie entwickelt Methoden zur Erkennung und Behandlung von Fußbeschwerden und Anomalien des Bewegungsapparates. Bei der Behandlung wendet sie korrigierende Maßnahmen, wie zum Beispiel funktionelle Plantar-Orthosen (spezielle Schuheinlagen) an.

Darüber hinaus können auch durch die Körperhaltung und den Bewegungsapparat an anderer Stelle verursachte Beschwerden podotherapeutisch erkannt und behandelt werden. Hierzu gehören unter anderem Kieferschiefstände sowie Probleme von Nacken, Rücken, Hüfte oder des Knies.

Nicht selten sind auch falsche Schuhe die Ursache für Schmerzen in Rücken, Beinen oder Füßen. Sie können zu schmerzhaften Druckstellen, Deformationen der Fußknochen oder zu einer Rückbildung oder Verkürzung der Muskulatur führen. Das Resultat sind Schmerzen und frühzeitiger Verschleiß.

Das Gehen und Stehen gehört zu den wichtigsten motorischen Abläufen in unserem Leben. Die Füße sind das Fundament für die Körperhaltung und den Bewegungsapparat. Deshalb sind gesunde Füße von großer Bedeutung. Eine verkehrte Fußstellung kann verheerende Folgen für die gesamte Wirbelsäule haben.

Zur podotherapeutischen Behandlung wird eine Anamnese erstellt, die ein genaues Bild der Beschwerden darstellt. Zur Untersuchung und Behandlung gehören unter anderem:

  • Vermessen von Becken, Beinlängendifferenzen und Füßen
  • Kontrolle der Körperhaltung im Stehen und in Bewegung
  • Erstellen eines Fußabdrucks
  • Ermitteln der Druckpunkte an der Fußsohle
  • Anfertigung und Anpassung der funktionellen Plantar-Orthose
  • Beratung bei der Auswahl bequemer und passender Schuhe
  • Kontrolluntersuchungen und Anpassung der funktionellen Plantar-Orthose

Biomechanische Fußmassage

Diese Art der Massage kann die Statik des Fußes günstig beeinflussen, sodass ein harmonischeres Abrollen möglich ist. Hier werden auch Reflexzonen mit einbezogen. Etwaige Bewegungseinschränkungen können behoben werden.

x

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutzeinstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet / nicht verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.